Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Ablauf

Inhaltsbereich / Content

Ablauf

Der Früheinstieg ins Mathematikstudium ist ein angeleitetes Selbststudium, dessen Durchführung weitestgehend über die zugehörigen Webseiten organisiert wird. Es läuft stets parallel zu den entsprechenden an der TU Kaiserslautern angebotenen Vorlesungen des Präsenzstudiums.

Wöchentlicher Ablauf

Zu jeder der angebotenen Vorlesungen erscheint jede Woche ein Skriptabschnitt, dessen Inhalte sich die Teilnehmer im Selbststudium erarbeiten. Auftauchende Fragen können in einem Forum mit anderen Teilnehmern und einem Betreuer diskutiert werden. 
Die Skriptabschnitte bereiten auf die wöchentlichen Hausübungsblätter vor, durch deren Bearbeitung die gelernten Inhalte angewendet und vertieft werden. Auch diese Übungsaufgaben können gemeinsam im Forum diskutiert werden.

Die Bearbeitung der Hausübungen nimmt zusätzlich zum Lesen der Skriptabschnitte sehr viel Zeit in Anspruch. Mit mindestens fünf bis sechs Stunden pro Übungsblatt muss gerechnet werden!
 
Die bearbeiteten Übungsaufgaben werden von den Teilnehmern (in der Regel in eingescannter Form) über die Webseite eingereicht. Sie werden dann von uns innerhalb kurzer Zeit bewertet und ausführlich kommentiert, und so wieder zum Herunterladen zur Verfügung gestellt.

Präsenztag

Zusätzlich zu diesem Webangebot wird jedes Semester ein sogenannter Präsenztag direkt an der TU Kaiserslautern veranstaltet. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen haben die FiMS-Teilnehmer an diesem Tag die Möglichkeit, Einblick in ein Präsenzstudium zu nehmen und die TU Kaiserslautern kennen zu lernen. Unter anderem werden eine Vorlesung sowie Präsenzübungen zu aktuellem Vorlesungsstoff angeboten, und es besteht die Möglichkeit einer Studienberatung.

Abschlussklausur

Bei regelmäßiger erfolgreicher Berbeitung der Hausübungen können die FiMS-Teilnehmer am Ende des Semesters an einer Abschlussklausur an der TU Kaiserslautern teilnehmen. Wer diese Klausur besteht, erhält dafür einen benoteten Leistungsnachweis, einen sogenannten Übungsschein.

FiMS - und dann?

Nach einer erfolgreichen Teilnahme können die über FiMS erbrachten Leistungen in einem Mathematik-Präsenzstudium eingebracht werden. Auf diese Weise können bis zu zwei Semester der Präsenzstudienzeit gespart werden. Der genaue Ablauf der Anerkennung der Leistungen hängt von der Prüfungsordnung der jeweiligen Universität ab. Bisher hat es dabei durchweg positive Erfahrungen gegeben. 

Wurde parallel zu FiMS auch FiPS belegt, können die dort erbrachten Leistungen für das Nebenfach Physik genutzt werden.