Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Hauptnavigation / Main Navigation

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Formales

Inhaltsbereich / Content

Teilnahmevoraussetzungen

An FiMS teilnehmen kann man mit Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur) oder als sehr gute Oberstufenschülerin bzw. sehr guter Oberstufenschüler auf Empfehlung der Klassenlehrerin bzw. des Klassenlehrers und der Mathematiklehrerin bzw. des Mathematiklehrers. Interessierte ohne Hochschulreife, die auch keine Hochschulzugangsberechtigung für das Fach Mathematik anstreben, können in der Regel als Gasthörer an FiMS teilnehmen.

Für den wöchentlichen Ablauf des Fernstudiums benötigt man einen Computer mit Internetzugang, und möglichst einen Drucker und Scanner zum Ausdrucken der Skriptabschnitte und Hausübungen bzw. zum Einscannen der eigenen Lösungen.

Termine

FiMS wird zweimal jährlich angeboten - zum Wintersemester mit Semesterbeginn am 1. Oktober und zum Sommersemester mit Semesterbeginn am 1. April. Die Vorlesungen starten jeweils zwei bis drei Wochen nach Semesterbeginn. Dann erhalten auch FiMS-Studierende die ersten Skriptabschnitte und Übungsblätter.

Eine Anmeldung zu FiMS ist bis zum 31. August für das Wintersemester und bis zum 28. Februar für das Sommersemster möglich. 

Kosten

Je nach Anmeldeart entstehen unterschiedliche Kosten. Bei einer Einschreibung an der TU Kaiserslautern als Fernstudierende bzw. Fernstudierender betragen die fixen Kosten aktuell 190€ (100€ Fernstudiengebühr und 90€ Sozialbeitrag). Bei einer Teilnahme an FiMS als Gasthörer fallen 100€ Fernstudiengebühr als fixe Kosten an. Hinzu kommen abhängig vom Status und von den gewählten Vorlesungen bis zu 250€ Gasthörerbeitrag. Auf den zentralen Seiten der Universität sind weitere Informationen zur Gasthörerschaft zu finden.

Zusätzlich fallen variable Kosten wie die (freiwillige) Anschaffung von Lehrbüchern, der Internetzugang und die Reisekosten zu den Klausuren an.

Anerkennung der Leistungen

Im Rahmen von FiMS können benotete Leistungsnachweise, sogenannte Übungsscheine, erworben werden. Diese können für ein späteres Präsenzstudium anerkannt werden; die genaue Anerkennung hängt dabei von der jeweiligen Universität ab. Eine Anerkennung der Übungsscheine können wir nur für die TU Kaiserslautern garantieren, unsere ehemaligen Fernstudierenden haben aber auch an anderen Universitäten durchweg positive Erfahrungen gemacht.

Je nach dem wie viele Übungsscheine erworben wurden, können durch die Anerkennung der Leistungen bis zu zwei Semester der Präsenzstudienzeit gespart werden. 

Anrechnung der Studienzeit

Bei der Einschreibung zu einem Präsenzstudium im Anschluss an eine Teilnahme an FiMS wird ein über FiMS studiertes Semester formal als 1/3 eines "normalen" Präsenzsemesters gewertet. Weiterhin wird bei der Berechnung der absolvierten Semester abgerundet.

Formal starten FiMS-Teilnehmerinnen und FiMS-Teilnehmer, die ein oder zwei Semester über FiMS studiert haben, dementsprechend im ersten Fachsemester, obwohl sie bei einer erfolgreichen Teilnahme an FiMS inhaltlich im zweiten oder dritten Semester weiter studieren können. Erst bei einer Teilnahme an FiMS über drei Semester hinweg wird insgesamt ein Fachsemester angerechnet.